Albert Einstein
Verehrte An- und Abwesende!
Originaltonaufnahmen 1921-1951

Herausgegeben von Klaus Sander
Produktion: supposé 2003

2-CD-Set, 115 Minuten
Booklet, 32 Seiten
ISBN-10: 3-932513-44-4
ISBN-13: 978-3-932513-44-2
EUR 24,80

BESTELLUNG

Einstein - dieser Name steht für das Vermögen des menschlichen Geistes, für eine Vorstellungskraft, die es mit einem ganzen Universum aufnimmt. So bewegt er sich an den Grenzen des Denkbaren... In den erstmals in gesammelter Form publizierten Tondokumenten beschreibt Einstein den Menschen als homo ludens, den die "göttliche Neugier" antreibt und der mit den Neuerungen der Technik seiner Menschlichkeit weiteren Spielraum gibt. In öffentlichen Auftritten, Interviews, Vorträgen und Stellungnahmen zeigt er sich als Mann der Leidenschaft, der vor dem Politischen nicht halt macht, wenn die planetarischen Ereignisse eskalieren, wenn Krieg und Nationalismus regieren, als "Pazifist und Antimilitarist", als Gegner aller Vermassung, mit dem Bekenntnis zur Demokratie. Über die Chronologie der Tondokumente von 1921 bis 1951 wird zudem ein Stück Mediengeschichte demonstriert: von direkt in den Schalltrichter des Phonographen gesprochenen Aufnahmen, über Schellackaufzeichnungen und Tonbandmitschnitten bis zu Rundfunkübertragungen. Die Aufnahmen in deutscher und englischer Sprache (letztere auch als deutsche Übersetzung auf Grundlage der Originalmanuskripte im Booklet) lassen eine Figur lebendig werden, die zu uns über den Schrecken und Wahnsinn des letzten Jahrhunderts spricht - aber auch das "Schönste und Tiefste", welches dem Menschen geschenkt werden kann, ist in Einsteins Reden immer gegenwärtig...

CD1: Die gegenwärtige Lage der theoretischen Physik / Meine Relativitätstheorie / Völkerverständigung als Aufgabe des Rundfunks / Jüdische Gemeinschaft / Mein Glaubensbekenntnis / I am an American / On the Present War and the Future of Europe / Über den gegenwärtigen Krieg und die Zukunft Europas / The Common Language of Science / Die übernationale Sprache der Wissenschaft

CD2: On the Road to Liberation / Operation Crossroads / World Government / The Scientist as Citizen in the Atomic Era / National Security / Physics, Philosophy and Scientific Progress / The Fundamental Task of the University / On Universal Military Training

Stimmen der Kritik:

"Historisch einmalige Tonaufnahmen! Einstein war nicht nur ein genialer Physiker, sondern auch ein wortgewandter und schlagfertiger Redner..." (FAZ)

"Unser Hörbuch der Woche! Diese herausragende Edition versammelt Originaltondokumente von Albert Einstein aus dreißig Jahren - sie stellt den Physiker ebenso vor wie den Philosophen, den Juden, der aus Deutschland nach Amerika fliehen musste, und der auf dieser fulminanten Doppel-CD durchaus seinen guten Humor beweist. Dabei ist der Inhalt seiner Ansprachen und Interviews natürlich ein keineswegs komischer. Es geht um die Gefahren der Kernphysik, um Atombombenbau und die Frage, die Einstein sein Leben lang beschäftigte und die gerade heute wieder so gestellt wird: Kann es eine 'Weltregierung' geben, wenn einer supranationalen Organisation die dazu nötigen Vollmachten von einzelnen Mitgliedern verweigert werden? Es ist die Stimme der Vernunft, die hier auf diesen Aufnahmen spricht... Dem supposé-Verlag, der sich mit einem exzellenten Wissenschaftsprogramm bereits im Audiobuchmarkt zur festen Instanz gemausert hat, ist mit dieser Doppel-CD etwas Wunderbares gelungen..." (Knut Cordsen, Bayern 2 Radio, Hörbuch-Magazin)

"Es ist ein erstaunlich intensives Erlebnis, Einstein in seiner scheinbar so einfachen, klaren Sprache reden und denken zu hören - über Themen wie Gerechtigkeit, Menschenwürde oder die Verantwortung des Naturwissenschaftlers. Erstaunlich auch das bekannte Interview nach Einsteins Einbürgerung, der 'naturalization' als Amerikaner..." (Gert Scobel, Hessen Fernsehen, Bücher Bücher)

"'Jeder muss sich mit allem Ernst fragen: Sind wir auf dem rechten Wege?', dies ist die letzte Frage, die Albert Einstein 1951 in einem Interview über die Militärdienstpflicht in Amerika stellt. Diese Skepsis gegenüber Waffentechnologie, Wettrüsten und Entmündigung schwingt in fast jeder Rede des Physikers mit... Der Nobelpreisträger fordert die Gründung einer 'Weltregierung', spricht über den Zusammenhang von Physik, Philosophie und den wissenschaftlichen Fortschritt, und er findet klare Worte gegen den Personenkult der Nazis, vor denen er 1933 in die USA floh. Sein Sprechfluss ist unzeitgemäß entspannt, der deutsche Akzent in seinem Englisch von schrulliger Eleganz. Schön auch, dass man dem gesprochenen Wort im Booklet mit dem Auge folgen kann..." (David Weigend, Welt am Sonntag)

"Vom Hören geht eine Faszination aus, der man sich kaum entziehen kann. Kennt man diesen großen Gelehrten sonst nur von Photographien und Texten, so erweitern die Tondokumente das Einstein-Bild der Hörer um eine persönliche Dimension. Die Faszination bleibt über die gesamte Länge der beiden CDs erhalten... Mit ruhiger Stimme spricht der große Gelehrte jedes Wort klar aus. Immer wieder redet Einstein davon, was ihn antreibt zu forschen. Es sind gerade solche Stellen, an denen man als Hörer eine Gänsehaut bekommen kann... Seine Aphorismen und Bonmots enthalten zeitlose Wahrheiten... " (Götz Hoeppe, Sterne und Weltraum)

"Beide Hörbücher eröffnen auf spannende Weise ein Fenster in die Vergangenheit und die Geisteswelt zweier der bedeutendsten Wissenschaftler. Zugleich halten die CDs ein Stück Rundfunkgeschichte fest. Beiden Forschern ist gemein, dass sie weit über die Grenzen ihres Faches hinaus gedacht haben - dieses Bewußtsein um die Bedeutung ihrer Arbeit wird in den Reden beider besonders deutlich." (Thilo Resenhoeft, dpa, über Einstein und Planck)

"Die historischen Tondokumente von Albert Einstein bieten ein intensives Hörerlebnis: Eine mahnende Stimme aus der Vergangenheit, die mit ihrer Forderung nach einer supranationalen Weltregierung nichts an Aktualiät eingebüßt hat..." (Christel Wester, WDR 3 HörZeichen)

"Eine einzigartige Ton-Sammlung!" (Konrad Lindner, NDR 1 Bücherwelt)

"In den 'Goldenen Zwanzigern' lag diesem Mann die Öffentlichkeit diesseits und jenseits des Atlantik zu Füßen. Auch zur Funkausstellung von 1930 hatte sich die Prominenz des deutschen und europäischen Rundfunks eingefunden. Sir John Reith, Generaldirektor der BBC, saß in der ersten Reihe. Neben ihm eine Dame in weißem Kleid. Die Frau des Reichsrundfunk-Kommissars Hans Bredow. Auch sie gehörte zu den prominenten Anwesenden. Aber Einsteins Rede richtete sich eben nicht nur an die anwesenden sonder auch an die - nun durch das neue Medium erreichbaren - abwesenden Zuhörer... Jede Live-Übertragung verwandelt Abwesende in Anwesende! Das ist nur möglich, weil Bilder und Töne in Signale umgeformt werden, die sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten. Eine wichtige Größe in der Relativitätstheorie..." (Deutschlandradio Berlin, Merkmal)

“Einstein Stimme zu hören ist faszinierend... Man versteht besser, mit welcher Suggestivkraft er seine damaligen Zuhörer in den Bann zog - und auch heute noch ziehen kann. Man versuche es selbst mit dieser Doppel-CD!" (WDR 5 Leonardo)

"Mit Sorge betrachtet Einstein schon direkt nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs die Schwäche der UN und plädiert für die Schaffung einer übernationalen Weltregierung - eine Forderung, die gerade heute wieder hochaktuell ist: und so erreicht uns Einsteins Stimme aus der Vergangenheit umso intensiver." (NDR Kultur Hörprobe)

"1933 hatten die neuen Herren in Berlin Albert Einstein längst zum Staatsfeind erklärt. Im amerikanischen Princeton fand der Forscher und Humanist ein neues Zuhause. Trotz der Blitzkriegerfolge der deutschen Wehrmacht gelang es den Nazis jedoch nicht, die Stimme Einteins vom europäischen Kontinent zu verbannen..." (BR 2 Kulturkritik)

"Seit rund einem Jahrzehnt gibt der Kölner Verlag supposé die Avantgarde der Sprechtext-Renaissance, indem man dort Dokumente aus Literatur, Philosophie und Naturwissenschaft zu-hörlich macht. Mit neuen - bewährt sorgfältig gestalteten - Editionen von Originaltonaufnahmen mit Albert Einstein und Max Planck wird nicht nur unsere akustische Neugier gereizt, sondern auch ein Nach-Denken über das Verhältnis von Natur- und Geisteswissenschaft, Individuum und Gesellschaft. Mit den beiden epochalen Physikern sind historische Gestalten am Wort, zugleich Humanisten im Bewusstsein der Überzeugungsmission öffentlicher Rede..." (Christiane Zintzen, Neue Zürcher Zeitung)

"An Literatur über Albert Einstein herrscht wahrlich kein Mangel. Durch Zeitungsberichte, Filme, Bühnenstücke und nicht zuletzt durch die Werbung ist die 'Person of the Century' allgegenwärtig. Um so erfreulicher, dass der Schöpfer der Allgemeinen und der Speziellen Relativitätstheorie nun endlich wieder selbst zu Wort kommt... Vor dem Hintergrund der gigantischen Vermarktungsmaschinerie grenzt diese Veröffentlichung an ein Wunder!" (Dirk Ullmann, info 7)

"Die Originalaufnahmen des Physikers, Denkers und Jahrhundertgenies Albert Einstein sind etwas sehr Wertvolles. Wer sie anhört, wird sich der Kraft, dem schlichten und doch sicheren Charisma dieses Mannes nicht entziehen können... Keineswegs nur für Naturwissenschaftler sind die Rundfunkreden, Interviews und Stellungnahmen zu empfehlen, nein auch jene, die vor der Relativitätstheorie kapitulieren, werden aus diesen Gedanken und Äußerungen Kapital schlagen." (Christiane Gut, culture.text)

"Hörbuch der Woche: Albert Einsteins Worte - eine intensive Reise ins letzte Jahrhundert!" (Reto Widmer, Radiomagazin/Schweiz)

"Zu den typischen Erscheinungsformen eines Jubiläumsjahres gehört die - üblicherweise recht gedankenlose - Produktion von Devotionalien. Die vorliegende Publikation unterscheidet sich grundlegend vom Fanshop-Sortiment, das heuer zur Person Einstein feilgeboten wird: Der Kölner Hörbuchverlag "supposé" gibt Originalaufnahmen von Reden und Interviews Einsteins heraus, die zwischen 1921 und 1951 entstanden sind. Exzellente Zeitzeugnisse, die interessierte Laien wie Experten faszinieren werden. Hiermit empfohlen." (Universum Magazin, Österreich)

"Die Aufnahmen erweitern das langläufige Bild von Einstein als Relativitätstheoretiker. Der Hörer lernt ihn nicht nur als wohl bedeutendsten Physiker seit Newton kennen, die Reden und Interviews belegen, wie sehr er sich eingemischt hat in gesellschaftliche und politische Ereignisse." (Sabine Oelze, Deutsche Welle, KulturReport)

"Auch wenn die technische Qualität mancher Aufnahme bescheiden ist, bieten sie bessere Einblicke in den Menschen Einstein als so manche umfangreiche Biografie. Nicht nur als genialer Physiker, sondern auch als politisch wacher Mensch äußerte er sich zu Dingen, die ihn beschäftigten..." (ZDF, Wissen & Entdecken)

"Jeder kennt die Bilder: Der Wuschelkopf, die weißen, zu Berge stehenden zerzausten Haare - Einstein, der Non-Konformist unter den damals doch eher steifen Zeitgenossen. Aber seine Stimme ist nur selten zu hören... Klaus Sander hat auf dieser Doppel-CD insgesamt 18 Original-Tondokumente von Albert Einstein zusammengetragen und damit für den Hörer von heute dem Einstein von damals seine Stimme wiedergegeben. Sie geben eine Idee davon, warum seine Zeitgenossen von seiner Person und seinen Worten fasziniert und gefesselt waren... Ein kleines Büchlein mit Abbildungen der Manuskripte ergänzt die faszinierende Sammlung." (Heinz Greuling, WDR, Planet Wissen)

"Diese historisch einmaligen Tonaufnahmen stellen den Physiker wie den Philosophen Einstein vor. Es geht um die Gefahren der Kernphysik und um die Frage, ob wir eine "Weltregierung" brauchen..." (P.M. Magazin)

"... all denjenigen zu empfehlen, die sich den Menschen Einstein weiter erschließen möchten. Das Hören im Originalton ermöglicht eine andere Annäherung an den Menschen als das Lesen einer Biografie. Deshalb ist diese CD eine sinnvolle Ergänzung zu den vielen Büchern über und von Einstein selbst." (Matthias Hahn, Physik Journal)

"Toll!" (Ingolf Baur, Die lange Einstein-Nacht, Südwest Fernsehen)

"Einstein wird im visuellen Zeitalter gern reduziert auf jenes Bild mit der Zunge unter schalkhaften Augen und wirrem Haar. Diese Fotografie hat zugegebenermaßen ihn uns lebendig erhalten, ja zur Ikone werden lassen und jene dritte Dimension entdecken lassen, die neben physikalischer und politischer Leistung sein Charisma begründete: die eines lebendigen, optimistischen, fast kindlich-zuversichtigen Menschen. Durch die Macht des Bildes ist fast in Vergessenheit geraten die Macht der Stimme. Auch sie geht unter die Haut, beeinflusst mehr als das bloß gelesene Wort. Einsteins politische Äußerungen haben großen, lenkenden Einfluß gehabt - nicht in Deutschland, dafür umso mehr in den USA. Von der forcierten Entwicklung der Atombombe (dies mit Druck beschleunigt zu haben bedauerte er hinterher sehr) bis hin zur Forderung nach einem funktionierenden übernationalen Gremium, das aus der Völkergemeinschaft (UNO) zu bestehen habe - war Einstein nicht nur Meilenstein der Physik sondern auch der Politik. Wie er die unilateralen Hegemonie-Absichten der USA mutig seiner Kritik unterzieht ist heutzutage noch nicht richtig begriffen worden (zumindest nicht in Washington); nachdem ich die Philosophen Adorno (zäh aber einschläfernd), Bloch (wahrhaft aufrüttelnd), Heidegger (na ja), Hannah Arendt (ein steter Strom) gehört habe, bin ich sehr angetan von dem, was die STIMME Einsteins vermittelt: Bescheidenheit, Selbstvertrauen, moralisch-ernsthaftes Suchen. Etwas, was den heutigen Sprechern von Bush bis ? leider abhanden-gekommen zu sein scheint ... " (Dietmar Fritze, "Top-10"-Rezensent bei amazon.de)

"Diese Originalaufnahmen sind etwas ganz Besonderes: sie zeigen Einsteins Charisma." (Astrid Seidel, einsteinjahr.de)

"Ein beeindruckendes Tondokument: Albert Einstein im Originalton. Wirklich hörenswert - und nebenbei ein Trost für alle diejenigen, die mit ihrer englischen Aussprache hadern..." (Gabriela Schaaf, Deutsche Welle, Goethes Erben)

"Auch durchschnittliche Englischkenntnisse reichen aus, um einen nachhaltigen Eindruck von dieser glaubwürdigen Persönlichkeit zu erhalten, einer heute seltenen Spezies." (Georg Leifels, Haken)

"Ruhe! Das Genie spricht! Und zwar original auf zwei CDs mit Aufnahmen aus den Jahren 1921 bis 1951. Fast zwei Stunden kann man hier einigen ausgewählten Reden Einsteins zu Physik, Wissenschaft, Krieg und Frieden lauschen. Dabei wird aus der Ikone ein Mensch. Und gerade das starke Rauschen bei den frühen Texten, für die Einstein noch in den Schalltrichter des Phonographen sprechen mußte, läßt diesen Menschen näher rücken. Allerdings sind die weitaus meisten Aufnahmen von guter technischer Qualität. Und damit wirklich keine Informationen verloren gehen, gibt ein kleines Booklet den Wortlaut vieler Reden wieder..." (Olaf Fritsche, life+science)

"Ein faszinierendes Hörerlebnis, das unter Beweis stellt, dass Einstein nicht nur ein genialer Physiker, sondern auch ein brillanter Redner war!" (Miriam Holstein, Stiftung Lesen, betrifft: Einstein)

"Die Sammlung ist eine Sensation!" (MDR Figaro)

"Als Hitler die Macht ergreift, ist Albert Einstein auf Reisen im Ausland und wird Deutschland nicht wieder betreten. Das gefeierte Physikgenie geht ins Exil, und Amerika empfängt den Wissenschaftler mit Jubel. Weil aber der Jahrhundertphysiker ein zauberhaft schlechtes Englisch spricht, ist sein Unbehagen allzu deutlich zu spüren, wenn er vorgefertigte Statements auf Englisch abliest oder nach einfacheren Antworten suchen muss, als es die Komplexität des Gegenstandes verlangt. Gleichzeitig macht genau das den Charme der aufgezeichneten Gespräche und Vorträge aus. Zwei Drittel der insgesamt 18 von Klaus Sander zusammengetragenen Originalaufnahmen lassen einen geradezu sanften Einstein hören, der suchend, abwägend spricht und sich verletzlich gibt. Überraschend weich klingt seine gar nicht tiefe Stimme, manchmal etwas quäkend. Er formuliert das Ideal, verweigert den Kompromiss. Was Einstein über Weltregierung und Menschenrechte, Relativitätstheorie und Völkerverständigung formuliert, verblüfft durch faszinierende Plausibilität. Mag die Sammlung der Reden Einsteins im Jubeljahr erwartbar gewesen sein: in dieser reichen Auswahl ist sie es nicht." (Hella Kemper, DIE ZEIT)

"Albert Einstein war brillant - als Wissenschaftler und, was viele nicht wissen, als Redner. Seine beeindruckenden Ansprachen und Ausführungen sind mehr als bloße wissenschaftliche Abhandlungen. Einstein war ein passionierter Erzähler. Diese Originaltonaufnahmen sind ein einmaliges Zeugnis seines Universums. Im Mittelpunkt seiner Gedankenwelt standen der Mensch und sein Wesen. Er appellierte an die göttliche Neugier in uns, rief auf zu kritischem Gedankengut und Respekt vor wissenschaftlichem Fortschritt. Die Faszination der Tonaufnahmen liegt in der Ruhe seiner Stimme. Er spricht klar und betont, seine Worte sind politisch, philosophisch und erreichen noch heute einen brandaktuellen Stellenwert." (Agi Habryka, WOM Magazin)

"Einstein hat so wunderbar gesprochen, man lauscht seinen Worten wie einem großen Vermächtnis."
(Gerhard Ertl, Cicero)